Ambulante Hilfen

Unsere ambulanten Hilfen zur Erziehung richten sich an Kinder, Jugendliche, junge Volljährige und Familien.

Die Aktivierung der Familien, das Erkennen und die Umsetzung eigener Lösungswege unter Berücksichtigung der Ressourcen des sozialen Umfelds stehen im Mittelpunkt unserer methodischen Arbeit. Die Hilfen beziehen das gesamte Familiensystem mit ein. Das bedeutet für uns:

  • Lebenswelt- und Sozialraumorientierung
  • Ressourcenorientierung
  • Lösungsorientierung
  • Hilfe zur Selbsthilfe

Sozialpädagogische Familienhilfe

  • Stärkung der erzieherischen Kompetenzen
  • Stärkung des Familiensystems
  • Übernahme der Erziehungsverantwortung durch die Eltern (Rollenklärung)
  • Aufbau von Unterstützungssystemen
  • Bewältigung von Krisen und Konflikten
  • Vermeidung von Fremdunterbringung
  • Aufbau und Stärkung von Alltagsstrukturen
  • Unterstützung beim Kontakt mit Ämtern, Schulen und anderen Institutionen
Jugendhilfe; Kiel; Ambulant; EBS; Erziehungsbeistandschaft

Erziehungsbeistandschaft (EBS)

  • Sicherstellung des Schulbesuchs, Entwicklung schulischer Perspektiven
  • Berufliche Orientierung / Ausbildung
  • Soziales Lernen in Gruppen
  • Entwicklung von adäquaten Freizeitinteressen, Einbindung in Angebote
  • Klärung familiärer Bezüge und Verantwortlichkeiten
Jugendhilfe; Kiel; Ambulant; Familie; Systemisch; Systemische Familienberatung

Systemische Familienberatung

  • Förderung der Bewältigung von Erziehungs- und Entwicklungsaufgaben
  • Sichere und selbständige Lebensweise mit dem Kind
  • Stärkung der Gesamtfamilie und Förderung der Integration in den eigenen Sozialraum
  • Stärkung der Eltern-/Mutter-Kind-Beziehung
  • Förderung sozialer Kompetenzen und individueller Ressourcen

Leitung Sozialraum Mettenhof/Mitte

a.schulze@flex-kiel.de

Leitung Sozialraum Dietrich Ost

d.hadenfeldt@flex-kiel.de

Leitung Sozialraum

Gaarden

y.pietz@flex-kiel.de

Leitung Sozialraum Elmschenhagen/Süd

a.schultz@flex-kiel.de

Leitung Sozialraum Elmschenhagen/Süd

p.hass@flex-kiel.de